Foren » Aphasie/Dysarthrie » Keine Überschrift
selina
Keine Überschrift

Geschrieben: 28.06.2015 - 21:19

Hallo, ich bin gerade in der Ausbildung und habe meinen LZP bekommen.
Eine Frau, die einen Schlaganfall hatte.
Ich habe mit ihr die ACL durchgeführt , bestätigte sich die Diagnose.
Ich habe in der nächsten Stunde. MODAK mit ihr gemacht dir ersten Teile klappen ohne Probleme, bis sie es benenne sollte. Ich habe ihr Hilfestellung gegeben z.b. Kaffee gegen den,Tisch drücken. Sie wusste im nächsten Durchgang die Hilfestellung fiel ihr aber noch schwer das Wort zu nennen.

Kann ich MODAK weiter machen, trotz das die ersten Teile funktionieren ??
Gast
Re: Keine Überschrift

Geschrieben: 02.07.2015 - 16:14

Hi Selina,
ich würde MODAK abwandeln: Realgegenstände nehmen wie Obst, Geschirr, Kosmetik etc.
Probier aus, welche Anzahl an Gegenständen angemessen ist für die Frau. 2,3 oder schafft sie
doch 4 auseinander zu halten? Wichtig ist, mach weiter mit MODAK. Wenn nichts kommt, dann reine Inputtherapie. Man braucht Geduld und irgendwann spricht sie vll mit oder es kommt allein von ihr was. Bleib dran. :-) Wie wäre es, wenn du noch andere Sequenzen machst. Ich finde 10-15min MODAK dürfte für sie reichen. Du könntest mit ihr singen. Lieder je nach Alter auswählen, Reihensprechen, persönliche Fotos anschauen (vorher bei Angehörigen informieren wer da abgebildet ist) und benennen. Ach, am eigenen Körper die Teile melodisch benennen. Wenn Sie gehfähig ist im Raum, sonst im Rolli und wenn Beine beweglich sind mit einbeziehen. Bewegung, Melodie und der Bezug zu sich triggert auch schon mal.

Alles Gute!
Content Management System von DeHa-Software