Foren » Aphasie/Dysarthrie » Grob- und Feinziele für Aphas...
Laola9191
Grob- und Feinziele für Aphasietherapie

Geschrieben: 12.03.2015 - 09:07

Hallo ihr Lieben

ich muss für ein Seminar Grob- und Feinziele für eine (soziale Kontakte vemeidende) Patientin mit einer Wernicke-Aphasie anfertigen. Diese weist starke Auffälligkeiten in Bezug auf das semantische Zuordnen auf, Wortfindungsstörungen etc (überprüft mit der Bogenhausener-Semantik Untersuchung).
In diesem Zusammenhang wollte ich als Grobziel das "semantische System" auswählen, die Patienten soll in der Lage sein verschiedene relevante Bereiche ihres Alltags wieder kommunikativ bewältigen zu können.

Ich bin mir aber gerade unsicher, ob das ein Grobziel sein kann?! Und was formuliere ich dann als Feinziel?: Die Patientin soll in der Lage sein Wörtern die korrekten Objekte/Abbildungen zuzuordnen?
und erwähne ich dann auch mit welchen Übungen hierbei vorgegangen wird?


Ich studiere Sonderpädagogik, habe aber ein Sprachseminar, in welchem wir so etwas anfertigen müssen. Aber ich glaube mir ist der Unterschied bzw die Bedeutung der beiden zu formulierenden Ziele noch nicht ganz einleuchtend!


lg :)
Content Management System von DeHa-Software