Foren » Aphasie/Dysarthrie » Aphasie bei Thalamusinfarkt
Gast
Aphasie bei Thalamusinfarkt

Geschrieben: 10.04.2013 - 13:23

Hallo, ich habe eine Patientin mit linksseitigem Thalamusinfart und einer sensomotorischen Aphasie. Arbeitet man mit solchen Patienten genauso wie mit Patienten mit kortikaler Aphasie oder muss man da anders ansetzen weil das subkortikal liegt? Würde mich freuen wenn mir jemand weiterhelfen könnte!
eva
Beiträge: 482
Re: Aphasie bei Thalamusinfarkt

Geschrieben: 15.04.2013 - 11:19

Hallo,
puh - das ist so speziell. Sowas hatte ich nie. Sorry - aber da kann ich dir auch nicht weiterhelfen.
Liebe Grüße,
Eva
Die Hummel hat eine Flügelfläche von 0,7cm2 bei einem Gewicht von 1,2g. Nach den bekannten Gesetzen der Aerodynamik ist es unmöglich, bei diesem Verhältnis zu fliegen. Die Hummel weiß das aber nicht, und fliegt einfach.
Gast
Re: Aphasie bei Thalamusinfarkt

Geschrieben: 25.04.2013 - 05:46

hallo,

mein lieblingsthema :)

erst einmal ist thalamusinfarkt eine kleine wundertüte, da der gute thalamus einfach unheimlich viele afferenzen und efferenzen zu anderen arealen hat. ich kenn deine patientin zwar nicht, aber ich tippe mlal, dass sie auch in neuropsychologischen bereichen auffällig sein wird, da besonders die bahnen zum frontalhirn anfällig sind.

neben der "normalen" aphasietherapie würde ich noch ein bisschen neuropsychologisch arbeiten. ein bisschen an der aufmerksamkeit und am divergenten denken. das dürfte sich positiv auf die wortfindung auswirken!

entweder schnappst du dir einen klassiker wie "heitere gedächtnisspiele" von stengel, da findest du jede menge übungen drin. oder du erstellst selbst etwas.
zur aufmerksamkeit. einfach einen kurzen text nehmen und bestimmte buchstaben finden lassen. (zeile 1-10: alle "a"s anstreichen). oder du hämmerst einmal über die tastatur und lässt alle buchstaben von sonderzeichen und zahlen unterscheiden. oder du spielst "halligalli"... da gibt es unendlich viele möglichkeiten, lässt den TMT A/B (trail-making-test) durchführen....

fürs divergente denken eignen sich aufgaben, für die man ein bisschen um die ecke denken muss und für die es mehr als eine antwortmöglichkeit gibt.

"nennen sie tiere, die im wald leben"
"was kann man alles mit einem handtuch machen, außer sich damit abzutrocken?"
stadt-land-fluss
alphabet durchgehen und zu jedem buchstaben getränke, blumen, namen, tiere finden (also ähnlich wie stadt-land-fluss nur eben in einem bereich).

sorry, falls ich nicht so schön formuliert habe, bin noch nicht ganz wach :)

Janine
Re: Re: Aphasie bei Thalamusinfarkt

Geschrieben: 09.07.2013 - 19:57

Hallo, ich bin aus Zufall auf diese Seite gestoßen...
Mein Sohn hatte 1 Woche nach der Geburt eine Thalamusblutung, beidseitig mit
Ventrikeleinbruch. Haben Sie da Erfahrungen mit so Kleinen?
Zu dem Thema finde ich einfach nicht so viel...
Bin über jede Information dazu dankbar...
Tanja
Re: Re: Re: Aphasie bei Thalamusinfarkt

Geschrieben: 12.08.2016 - 20:41

Hallo Janine.
Mein sohn hat das auch gerade und mich würde mal interessieren was aus deinem sohn geworden ist weil deine nachicht ist ja schon 3 jahre her ... ich hoffe du liest das noch.
LG Tanja
Janine
Re: Re: Re: Re: Aphasie bei Thalamusinfarkt

Geschrieben: 11.12.2016 - 19:28

Hallo tanja, durch Zufall gefunden. Schreib mir doch mal: schenien @gmx.net
Content Management System von DeHa-Software